Solidarität mit Flüchtlingen

Ubuntu Kunstaktion und Workshop

Projektbeschreibung

Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass jeder Mensch das Recht darauf hat, ein Leben ohne Angst und Gewalt zu leben, und wir allen Menschen, die aus ihrer Heimat aufgrund von Krieg, Unterdrückung oder Armut geflohen sind, mit Verständnis und Unterstützung begegnen sollten. Aber statt Brücken zu bauen, errichten unsere westlichen Zivilisationen lieber Mauern.

Unter dem Titel „Das Streben nach Glück“ haben wir einen Workshop und eine Kunstaktion zusammen mit unseren Freunden von Ubuntu Passion Art durchgeführt, die die Teilnehmer und Besucher dazu anregen sollte, über die aktuelle Flüchtlingssituation zu reflektieren und eine emphatischere Einstellung gegenüber „Newcomern“ in unseren Gesellschaft zu entwickeln.

Die Aktivität war Teil eines drei-tägigen Events ausgerichtet von The Grameen Creative Lab und third culture movement mit dem Ziel, sich für Solidarität mit allen Menschen unabhängig von ihrem kulturellen Hintergrund oder ihrer Religion stark zu machen.

Herzlichen Dank an Hans Reitz, Christian Mappala, Michael Brohm, Friederike Schüch und besonders Zerai Kiros Abraham, die das ermöglich haben!